Geschichte der Katalyse

Von der Alchemie

16. Jahrhundert

 

1531/32:

Splendor Solis – Miniaturen “Zerstückelung” und “Zusammenfügen”

 

1540: 

VALERIUS CORDUS Etherherstellung mittels Schwefelsäure

 

1597: 

A. LIBAVIUS

Andreas Libavius
Andreas Libavius

“über die Magisterien der Catalysis”

…wobei ein Ganzes in seine in sich geschlossenen Bestandteile aufgelöst wird, aus denen es zusammengesetzt war.

17. Jahrhundert

 

1666:

LE FÈBRE und LEMERY Schwefelsäureherstellung mit Salpeter

 

18. Jahrhundert

 

1746:

ROEBUCK und GARLETT Bleikammerverfahren

 

1781:

A. A. PARMENTIER Zuckerherstellung aus Stärke mittels Säuren

 

1783:

J. PRIESTLEY Dehydratation von Alkohol

19. Jahrhundert

1803:

H. Davy nach einem Porträt von J. Lonsdale
H. Davy nach einem Porträt von J. Lonsdale

H. DAVY Ammoniak-Zerlegung

 

1823:

Dr. Wolfgang Döbereiner
Dr. Wolfgang Döbereiner

J. W. DÖBEREINER Platin-Katalysator + Wasserstoff

 

1831:

P. PHILIPPS erstes Patent für einen Platin-Katalysator

 

1833:

E. MITSCHERLICH Kontakt-Reaktion mit Adsorption

 

1835:

Berzelius nach einem Gemälde von J. G. Sandberg
Berzelius nach einem Gemälde von J. G. Sandberg

J. J. BERZELIUS “Katalytische Kraft” als Sammelbegriff

 

1875:

Clemens Winkler
Clemens Winkler

C. WINKLER und R. KNIETSCH

Prinzipskizze Schwefelsäure-Kontaktverfahren
Prinzipskizze Schwefelsäure-Kontaktverfahren

Schwefelsäure-Kontaktverfahren

 

1894:

W. OSTWALD Katalysator-Definition

 

1899:

P. SABATIER und SENDERENS Hydrierung an Nickel

 

Zum Dreiwege-Katalysator

20. Jahrhundert

 

1909:

F. HABER und K. BOSCH Ammoniak-Hochdruckverfahren

 

1913:

F. BERGIUS Kohleverflüssigung

 

1918:

I. LANGMUIR Gasadsorption an Oberflächen
1923:

A. MITTASCH und M. PIER Methanolsynthese
1925:

F. FISCHER und H. TROPSCH Fischer-Tropsch-Synthese

1931:

A. HOUDRY Katalytisches Cracking
1937:

W. REPPE Ethinylierung
1940:

W. K. LEWIS FCC-Prozess
1953:

K. ZIEGLER Ethylen-Polymerisation
1954:

G. NATTA Propylen-Polymersiation

1957:

J. IDOL Ammoxidation
1964:

Zeolithe in der Petrochemie
1974:

General Motors und Ford Dreiwegekatalysator

 

 

 

 


 

 

Quellen:

Solid SPLENDOR: Handschrift 78 D 3 des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin,
Preußischer Kulturbesitz,
CORON Exklusiv, Faksimile No. 711
Die Alchemie des Andreas Libavius – Ein Lehrbuch der Chemie aus dem Jahre 1597, Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr. 1964
DIDEROTS Enzyklopädie – Die Bildtafeln 1762 bis 1777, Weltbild-Verlag, Augsburg 1995
A. MITTASCH u. E. THEIS: Von DAVY und DöBEREINER bis DEACON – Ein halbes Jahrhundert Grenzflächenkatalyse; Verlag Chemie GmbH, Berlin 1932
H. W. PRINZLER: Zur Geschichte der Chemie unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung der angewandten (technischen) Chemie von ihren ersten Anfängen bis zur Entstehung der modernen Großindustrie im 19. Jahrhundert, Hochschule Merseburg 1978
B. CORNILS, W.A. HERRMANN, R. SCHLÖGL, C.-H. WONG: Catalysis from A to Z WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim 2003

 

Schreibe einen Kommentar