Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis (Auch für Facebook)

Die Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) innerhalb dieser Internetseite (Fanpagesite) erfolgt seitens des Nutzers ausdrücklich freiwillig. Er erklärt durch die Eingabe sein Einverständnis, dass die eingegebenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme oder zur Wahrung berechtigter Interessen der MOL Katalysatortechnik GmbH erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Eine Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung zu einem anderen Zweck erfolgt nicht. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Die Kontaktaufnahme mit der MOL Katalysatortechnik GmbH ist auch unter Benutzung nicht webgestützer Systeme (Telefon, Fax, Brief) möglich.

Auf Anforderung teilen wir Ihnen schriftlich, entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Zusätzlich haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung dieser personenbezogenen Daten.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

___________________________________________________

Wenn Sie Fragen an unseren Datenschutzbeauftragten haben, können Sie sich direkt an ihn wenden:

Carsten Koppe

MOL Katalysatortechnik GmbH

06217 Merseburg

Fritz-Haber-Str.9

Tel: 03461 / 2599262

Mail: carsten.koppe@molkat.de

 

 

 

 

Datenschutzerklärung

  1. Datenschutz auf einen Blick

Unser Unternehmen legt höchsten Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dieser Daten durch uns erfolgt streng nach den Datenschutz-Bestimmungen. Das sind die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und andere Rechtsvorschriften. Die DSGVO verpflichtet uns, Ihnen die nachfolgenden Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten zu geben.

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

  1. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Ihre persönlichen Daten werden von uns ausschließlich für die Kommunikation und den Geschäftsverkehr mit Ihnen gespeichert und verwendet. Diese personenbezogenen Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

  1. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist

MOL Katalysatortechnik GmbH

06217 Merseburg

Fritz-Haber-Str.9

Vertreten durch: Dr. Jürgen Koppe

Tel: 03461 / 723097

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

  1. Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Wenn Sie Fragen an unseren Datenschutzbeauftragten haben, können Sie sich direkt an ihn wenden:

Carsten Koppe

MOL Katalysatortechnik GmbH

06217 Merseburg

Fritz-Haber-Str.9

Tel: 03461 / 2599262

Mail: carsten.koppe@molkat.de

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Wenn Sie sich mit Anliegen an uns wenden

 

Sie können sich jederzeit mit Ihrem Anliegen an uns wenden. Sie können das per Telefon, Brief,

E-Mail, Fax oder persönlich tun.

Wenn Sie uns dabei Daten übergeben, gilt für diese folgendes:

personenbezogene Daten:     alle Angaben, die sie uns freiwillig mitteilen

Zwecke der Verarbeitung:              Bearbeitung Ihres Anliegens

Rechtsgrundlage:                     Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO

Empfänger der Daten:             – interne Fachbereiche

– Stellen, an die wir die Daten auf Ihren Wunsch weiterleiten

Aufbewahrungsfrist:

Nach der Beendigung der Bearbeitung werden die Daten archiviert. Die Daten im Archiv werden nach 10 Jahren gelöscht.

Besucher unserer Website (www.molkat.de)

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden automatisch folgende Daten verarbeitet:

personenbezogene Daten:     – IP-Adresse (Internet-Kenn-Nummer Ihres Zugangs)

– Angaben, die Ihr Browser automatisch übermittelt

(Betriebssystem Ihres Gerätes, Browser-Name, Browser-

Version)

– Uhrzeit

Cookies:                                     – Es wird ein sogenanntes „Session-Cookie“ gesetzt. Dieses ist

technisch notwendig.

Dieses Cookie wird durch schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht.

Zwecke der Verarbeitung:       – Betrieb der Website, Auswertung von Störungen, Besucherstatistiken

Rechtsgrundlage:                     Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO

Empfänger der Daten:             keine

Aufbewahrungsfrist:               12 Monate

Kontaktformular

Bei der Nutzung des auf der Homepage eingebetteten Kontaktformulars, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung und der anschließenden Beantwortung Ihrer Anfrage. Die Angabe weiterer Daten ist erfolgt freiwillig. Die Übertragung erfolgt mittels einer SSL-Verschlüsselung. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.

Datensicherheit

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Dienstleister

Die meisten unserer Dienstleister benennen der MOL Katalysatortechnik GmbH einen ihrer Mitarbeiter

als Ansprechpartner. Die Kontaktdaten dieser Ansprechpartner werden bei uns wie folgt

verarbeitet:

personenbezogene Daten:                  – Namen

– Firma, Firmenadresse

– Funktion, Tätigkeit

– Telefonnummer, Faxnummer

– E-Mail-Adresse

Zwecke der Verarbeitung:                   Absprachen zu beauftragten Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:                                  Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO

Herkunft der Daten:                             – Mitteilung durch den Ansprechpartner selbst

-Mitteilung durch eine andere Stelle des Dienstleisters/Lieferanten

Empfänger der Daten:                          – Geschäftsführung

– interne Fachbereiche

Aufbewahrungsfrist:                             Nach Auftragserfüllung werden die Daten archiviert.

Die Daten im Archiv werden nach 10 Jahren gelöscht.

Es besteht keine Verpflichtung zur Übermittlung dieser Daten. Für die Dienstleistung/Lieferung

ist die Verarbeitung auch nicht zwingend notwendig. Der Aufwand für Absprachen wäre ohne
festgelegte Ansprechpartner aber unverhältnismäßig hoch. Außerdem wäre die Gefahr von
Missverständnissen sehr groß. Durch einen zu langsamen oder fehlerhaften Informationsaustausch können sich sogar Gefahren für Leben und Gesundheit ergeben. Daher besteht ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

Bewerber

Bewerber können uns Ihre Bewerbung in Papierform oder als E-Mail schicken. Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen:

personenbezogene Daten:                  Daten, die Sie mit der Bewerbung schicken

Zwecke der Verarbeitung:                   Entscheidung über die Einstellung

Rechtsgrundlage:                                  – Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BDSG

– Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO

(Einwilligung in längere Aufbewahrung der Unterlagen)

Empfänger der Daten:                          – Geschäftsführung und interne Fachbereiche

Aufbewahrungsfrist: – bei Einstellung: 10 Jahre nach Ende Ihrer Tätigkeit bei
uns

– bei Ablehnung: 3 Monate nach Ablehnung

(wenn Sie nicht einer längeren Aufbewahrung
zustimmen)

Die Verarbeitung der Daten ist für die Prüfung einer Einstellung erforderlich. Das

Zustandekommen eines Arbeitsvertrags ist ohne die Bereitstellung diese Daten nicht möglich.

Sozial Media

Wir setzen auf unserer Website Social-Media-Plugins ein, um unseren Nutzer die Möglichkeit zu geben, Inhalte auf Social Media Plattformen zu teilen, die Attraktivität unserer Website zu steigern und unseren Auftritt in den sozialen Medien zu verbessern.

Wenn Sie eine Seite öffnen, auf der ein solches Plug-in eingebunden ist, verbindet sich das Plug-in mit dem jeweiligen Social Media Anbieter

Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland.

LinkedIn 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, United States of America.

und übermittelt diesem bestimmte personenbezogenen Nutzungsdaten (z.B. welche Website aufgerufen wurde). Dies ist eine eingebaute Funktion der jeweiligen Plug-ins, auf deren Funktionsweise wir keinen Einfluss haben. Wir haben auch keinerlei Zugang zu den erhobenen Daten.

Im Sinne bestmöglicher Transparenz möchten wir Ihnen einige Informationen zu Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit Social-Media-Plugins geben.

Darüber hinaus erhalten Sie Informationen in den Datenschutzerklärungen von:

Facebook: https://www.facebook.com/policy.php

Linkedin:     https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Ihre Rechte

Sie haben bezüglich dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

– Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)

– Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO)

– Löschung, wenn das rechtlich erlaubt ist (Art. 17 DSGVO)

– Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

– Erhalt Ihrer Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO)

– Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

– Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Einige Verarbeitungen beruhen auf Ihrer Einwilligung (z.B. für die Bearbeitung eines Anliegens, die Aufbewahrung von Bewerbungen länger als 3 Monate).

In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft zu

widerrufen.