MOL Katalysatortechnik aus Merseburg über den großen Teich – Die MOL Katalysatortechnik GmbH in der Presse

Am 22.09.2016 hat die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) einen interessanten Artikel zu den internationalen Wirtschaftsbeziehungen der MOL Katalysatortechnik GmbH mit ihrem biozidfreien Wasserbehandlungsverfahren – MOL LIK -veröffentlicht.

Den ganzen Artikel lesen:
MOL Katalysatortechnik aus Merseburg über den großen Teich– MZ-Web.de vom 22.09.16

 

MOL Katalysatortechnik aus Merseburg sorgt für schadstofffreies Wasser – Die MOL Katalysatortechnik GmbH in der Presse

“Für eine wegweisende Idee für die innovative Gemeinschaft von morgen wurde das Merseburger Unternehmen ausgezeichnet”

Lesen Sie den ganzen Artikel:

MOL Katalysatortechnik aus Merseburg sorgt für schadstofffreies Wasser – Super Sonntag vom 17.09.2016

1st International MerWaterDays – 14. / 15. September 2016

Reines Wasser wird weltweit als einzigartiges Gut MerWaterDaysbenötigt und es stellt weltweit zugleich ein gewaltiges Gefährdungspotenzial dar.
Ein hinreichend sicherer Umgang mit Wasser ist selbst in der heutigen Zeit noch nicht gegeben, wie Hochwasserkatastrophen, Seuchen und multiresistente Krankenhauskeime zeigen. Unser Wissen über das Wasser ist folglich noch immer unzureichend. Der weitere Wissensfortschritt einschließlich praktischer Schlussfolgerungen aus diesen neuen Erkenntnissen ist ein internationales Problem.

In Merseburg wurde vor fast 10 Jahren eine neue technologische Möglichkeit entdeckt, die sowohl erkenntnistheoretisch als auch praktisch neue Wege im Umgang mit Wasser und zum Verständnis der im Wasser ablaufenden Vorgänge eröffnet. Der Umgang mit dieser Technologie und ihren  Möglichkeiten hat mittlerweile einen interdisziplinären und internationalen Charakter angenommen.

Die 1. International MerWaterDays dienen dem Ziel, den bisherigen Wissensstand zu dieser neuen technologischen Möglichkeit und den damit verbundenen erkenntnistheoretischen Deutungen zu den im Wasser ablaufenden Vorgängen darzustellen und zugleich Wege für die weitere Entwicklung aufzuzeigen.

Neben Vorträgen und Diskussionsrunden werden auch ausgewählte Anlagen zur Behandlung und Überwachung von Wasser gezeigt und erläutert.

Sind Sie interessiert?

Laden Sie sich das Informations- und Anmeldematerial herunter.